Bericht über die Europäische Euromarsch-Koordination 10.-11. März 2012 in Köln

1) Politische Situation in Europa in der Krise

Diskussion, die aufgrund des üblichen Verlaufs nicht dokumentiert werden kann.
In der Diskussion wurde auf die Website http://www.placeaupeuple2012.fr/ hingewiesen.

2) Bericht von der Europäischen Aktionskonferenz in Frankfurt/Main am 26. Februar 2012

Die etwa 400 Teilnehmenden waren überwiegend aus Deutschland, aber auch aus Frankreich (Attac, Transform), Italien, Griechenland und mehrheitlich aus den Spektren der radikalen Linken.
Beschlossen wurde, zu Tagen des Protestes gegen das Krisenregime der Europäischen Union vom 17. bis zum 19. Mai 2012 aufzurufen.
→ Link zur Website european-resistance.org/
→ Link zur Erklärung der Konferenz
→ Link zur Pressemitteilung des Vorbereitungskreises vom 26.02.2012
Es wurde kein gemeinsamer Aufruf beschlossen.
Attac Frankreich will sich an den Aktionen beteiligen.
Stephan Lindner (Attac EU-AG) leitete eine Arbeitsgruppe zum Schulden-Audit, an der auch Erlassjahr-Mitglieder teilnahmen.
Euromarsch sammelte während in einer Spendenaktion für Griechenland 400 €.
Beschluss: Eine Redaktion mit Michel, Angela, Ingrid und Piet verfasst einen Aufruf von Euromarsch zu den Aktionstagen.
Hugo schlug Forderungen zur EZB vor (demokratische Kontrolle, direkte Kreditvergabe an Staaten) und Piet die Forderung nach einem Rechtsanspruch auf ein Bankkonto.
TALISA wird für die Teilnahme an den Aktionstagen unter anderem bei den nächsten Treffen der KOS und des Erwerbslosenparlamentes mobilieren und zwei Vereine in Hessen ansprechen, mit denen sie verbunden sind.

3) Bildungsprojekt aus EU-Mitteln

Fünf Vereine, (zwei in Belgien und je einer in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden) die dem Euromarsch-Netzwerk angehören bzw. nahestehen, planen gemeinsam ein Projekt über zwei Jahre mit bildungsorientierten Veranstaltungen. Wenn sie die Mittel aus dem EU-Grundtvig-Programm erhalten, werden diese Veranstaltungen nacheinander von den Vereinen in ihren jeweiligen Ländern durchgeührt. Für die Teilnahme soll dann auch im Euromarsch-Netzwerk geworben werden. Am Wochenende 29./30. September 2012 findet in Köln ein Koordinierungstreffen statt. Für den organisatorischen Rahmen sorgt das Euromarsch-Sekretariat.

Sonntag, 11.03.2012<h/4>

… Fortsetzung

3)

siehe oben

4) Länderbericht aus Frankreich

Daniel, Lionel und Guy reichen ihre Beiträge zur Dokumentation nach.

5) Website

Laurent hat auf der vorigen Koordination angeboten, ein neues Konzept zu entwickeln, kann dies aber aufgrund neuer Aufgaben in seinem Verband MNCP nun doch nicht leisten.
Das ursprüngliche Vorhaben der Arbeitsgruppe von November 2008 (Michel, Frank und Ralf), jeder unserer aktuellen Sprachen eine eigene Seite zu geben, die von vielen Aktiven gefüllt werden, hat sich nicht durchgesetzt.
Ralf wird die Website nun so anpassen, dass Beiträge in der jeweils gewünschten Sprache innerhalb einer Seite mittels entsprechender Buttons leicht gefiltert werden können.
Für jedes unserer aktuell beteiligten Länder wurde jeweils ein Redakteur benannt: Michel für Frankreich, Piet für die Niederlande, Gregory für Belgien, Ralf für Deutschland.
Für Übersetzungen aus dem und ins Englische wird Ilona bei Bedarf unterstützen.
Wer nun einen Beitrag für die Website liefern möchte, schickt diesen per E-Mail an den entsprechenden Redakteur.

6)

Ein Termin für die nächste reguläre Koordination wird nach der Projekt-Koordination (siehe oben) festgelegt.

 

 

 

 

 

RizVN Login



RizVN Follow Us
Follow us on FacebookFollow us on Twitter