40 Jahre Bijstandsbond

Der Bijstandsbond in Amsterdam feierte am 20. Mai 2016 sein 40-jähriges Bestehen im Nelson-Mandela-Zentrum. Euromarsch war mit Aktiven aus Frankreich und Deutschland dabei.

Weiterlesen: 40 Jahre Bijstandsbond

Lara Winter ist am 14. April dieses Jahres verstorben

Lara WinterLara Winter ist am 14. April dieses Jahres verstorben. Sie war von Anfang an bei AC! und bei den Euromärschen, für die sie viele Aufgaben erfüllt hat, aktiv tätig.  Sie war stets bei unseren europäischen Koordinationstreffen tatkräftig mit dabei. Sie hat unseren Ansatz einer solidarischen europäischen Bewegung von unten insbesondere mit ihren sprachlichen und politischen Fähigkeiten bereichert.
1930 in Deutschland geboren, musste sie 1936 mit ihrer Familie fliehen. Nachdem sie durch mehrere Mitteleuropa- und Balkanländer umhergezogen war, fand sie schliesslich in Frankreich Zuflucht. 1960 erwarb sie die französische Staatsangehörigkeit.
Sie hat mit ihrer Biografie und ihrem Engagement eine Brücke zwischen den Generationen geschlagen und damit – wie auch einige andere in den Euromärschen, die von uns gegangen sind – der Vorstellung von einem anderen, solidarischen, sozialen und demokratischen Europa eine konkrete Gestalt gegeben. Sie hat sich auch stark im Europäischen Sozialforums engagiert.
In den letzten Jahren war sie aus Gesundheitsgründen nicht mehr in der Lage, bei den Märschen auf europäischer Ebene mitzumachen : nichtdestotrotz verfolgte sie aus der Nähe die Aktivitäten unseres Netzwerks.
Wir werden sie vermissen…
27.04.2016 Sekretariat Euromarsch

Altersummit am 23.03.2016 - Entscheidungen und Vorschläge für die kommenden Monate

Quelle: http://www.altersummit.eu/accueil/article/alter-summit-s-decisions-and?lang=en

Übersetzung: Ralf Berger, 13.03.2016

Da meine Englischkenntnisse nicht sehr gut sind, bin ich dankbar für Korrekturhinweise an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zunächst einmal bekräftigt "Alter Summit" den Willen zur Zusammenarbeit mit allen sozialen und politischen Kräften, die für ein anderes Europa kämpfen. "Alter Summit" lädt jede Initiative entsprechend ihrer Handlungsfähigkeit dazu ein. Wir werden für den Kampf für Konvergenz arbeiten, um unsere Autonomie zu behalten.

Die Versammlung beschließt:

  1. Eine Europäische Konferenz über Sozial- und Arbeitsrechte im Herbst halten.

    Dieser Prozess wird auch unser Beitrag sein zu den verschiedenen Initiativen zur «Re-Demokratisierung Europas» als DIEM25 oder der Konferenz in Madrid am 19.-21. Februar zur Stärkung der Aspekte Ökonomie/Soziales/Arbeit.

    Themen/Bedingungen für eine erfolgreiche Konferenz:

    - Schaffung einer gewerkschaftlichen Dynamik in und außerhalb "Alter Summit" (Zusammenarbeit: TUNE, EGB, EGB-Institut, ...)

    - Klare Definition der Rahmen der Konferenz (Arbeitsrechte, May Day Initiative in Griechenland, Klimawandel, 5-Präsidenten-Brief, ...)

    - Die Wahl des Datums wird Ende April getroffen

    - Eine Arbeitsgruppe wird die Vorbereitungen leiten (sende eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für eine Mitarbeit/Zusammenarbeit)

  2. eine politische Erklärung über bzw. Klärung von Migrationsfragen und die politischen Hintergründe auszuarbeiten

    a) die Ursachen für Migration (Kriege, strukturelle Anpassungen, wirtschaftliche Vorherrschaft, Klima)

    b) die Öffnung der Grenzen

    c) die Gleichheit der Rechte für alle

    d) die rassistische und autoritäre Entwicklung der europäischen Gesellschaft durch den Aufstieg der extremen Rechten (Islamophobie, Postkolonialismus)

    e) unsere Unterstützung für alle Bewegungen, die Migranten und Flüchtlinge in Griechenland und anderswo unterstützen

    Auf dieser Grundlage lädt "Alter Summit" alle seine Mitgliedsorganisationen zur Teilnahme an der Bewegung zur Unterstützung von Migranten und Flüchtlingen ein.

    Petition: Aufruf von europäischen Intellektuellen für Solidarität mit Flüchtlingen ...
    http://www.transform-network.net/en/blog/blog-2016/news/detail/Blog/appeal.html

  3. Follow-up (Nachschau/Bestandsaufnahme) von TTIP & Co-Kampagne

    Wir wollen die TTIP-Verhandlungen stoppen und die CETA-Ratifizierung anullieren. Wir halten sowohl lokalen wie auch globalen Widerstand für notwendig; und dass die lokalen Widerstände kann eine Kraft werden, wenn sie stark aufeinander abgestimmt sind.

    Die Beteiligung einer AS-Delegation zu der Veranstaltung von sozialen Bewegungen und TTIP-freien Gemeinden in Barcelona am 22. April (lokale Aspekte der Kämpfe).

    Parallel zu dieser Veranstaltung werden wir ein Treffen am 21. organisieren, um spanische (und portugiesische) soziale Bewegungen zu treffen zum Austausch über gegenseitige Erwartungen in einem Kontext der EU-Erpressung gegen politische Alternativen.

    Vorbereitende Arbeitsgruppe: Sekretariat, spanische Mitglieder von AS, aus unseren Kontakten (Mareas, AS spanische TU, Marchas)

  4. Kontaktaufnahme mit Bewegungen, Organisationen und Kollektiven

    - In der Türkei und in Tunesien (auf die nächste AS Versammlung einladen)

    - In Griechenland, Spanien und Portugal: bezüglich Erwartungen

    Frage: Welche Unterstützung sind wir in der Lage zu leisten? Wie die Aufmerksamkeit auf diese Kämpfe in diesen Ländern zu lenken?

    Möglich: eine Delegation schicken (mit Gewerkschaftern) in diese Länder

  5. Alter Summit bekräftigt seine Unterstützung für die europäischen Aktionstage gegen Kommerzialisierung des Gesundheitswesens am 7. April

    Das Europäische Netzwerk gegen Privatisierung des Gesundheitswesens will jedes Jahr diese Aktionstage durchführen.

    Alter Summit ruft die Mitglieder auf, lokale Aktionen - geplant in verschiedenen Ländern - zu unterstützen und daran teilzunehmen.

    Der Anruf ist hier zu finden:
    http://www.europe-health-network.net/spip.php?article140&lang=en
    und ein Facebook-Event hier:
    https://www.facebook.com/events/227234777620210/

  6. 18. März: Teilnahme von Alter Summit Mitgliedern an der "Climate Justice Action"-Konferenz in Amsterdam.

    Anmeldung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

    Weitere Informationen: http://corporateeurope.org/climate-and-energy/2016/03/meeting-r-union-climate-justice-action-europe

  7. Alter Summit nimmt Kenntnis von dem Vorschlag für einen europäischen Aktionstag am 28. Mai

    während der Plan-B-Konferenz in Madrid und kontaktiert die Initiatoren, um die Teilnahme zu klären.

  8. Alter Summit wird seine Mitglieder einzeln kontaktieren

    und über ihr Engagement im Netzwerk (möglicherweise auf unterschiedliche Weise) zu diskutieren. Ein Brief wird vorbereitet. Darin werden wir unseren Aktionsplan für das Jahr 2016 vorschlagen und an einige der Schritte unseres Netzwerks erinnern.

  9. Alter Summit will seine Kommunikationskapazitäten sowohl intern wie auch extern verbessern.

    Die Einrichtung eines Share-Kalender (TeamUp, http://www.teamup.com/) wird in Auftrag gegeben, um einen globalen Überblick über die Aktivitäten der Mitgliedsorganisationen erhalten. Die Versammlung lädt alle Mitglieder ein, diese ebenfalls zu nutzen (detaillierte Anweisungen/Anleitungen werden bald verschickt).

    Darüber hinaus wird eine Arbeitsgruppe einige Vorschläge in Bezug auf nützliche Tools machen, um unsere Kommunikationskapazität zu stärken.

    Wir erinnern an die Existenz der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , die zum Austausch von Informationen über lokale Aktivitäten verwendet werden können.

  10. Die nächste Alter Summit Versammlung findet im Mai/Juni statt.

    Das Datum wird so bald wie möglich nach Auswertung des globalen Kalenders mitgeteilt.

Für weitere Informationen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren

Warum sind Sanktionen bei Hartz IV nicht mit dem Grundgesetz vereinbar?

euromarsch und leo koeln

07. Oktober - Welttag für menschenwürdige Arbeit

Damit der Politik ein Licht aufgeht, bevor wir völlig verSUBen!

Für Mitbestimmung auch bei Werkverträgen

Aktion von IG Metall und ver.di

welttag fuer menschenwuerdige arbeit 07.oktoberTrotz strömendem Regen und der frühen Uhrzeit versammelten sich am 07.10.2015 um halb sechs über 100 Kolleginnen und Kollegen auf der Hohenzollernbrücke in Köln. Die Kolleginnen und Kollegen, entzündeten bei der Aktion Wachsfackeln und spannten ein Großtransparent an das Brückengeländer.

Berichte gibt es auf den Seiten http://koeln.verdi.de/++co++50f8d93c-6cca-11e5-b1f6-525400248a66 und http://netkey40.igmetall.de/homepages/koeln_neu/ und eine Bilderserie auf http://netkey40.igmetall.de/homepages/koeln_neu/aktuelles/2015/damitderpolitikeinlichtaufgeht.html#LayoutElement_718134_469197000

RizVN Login



RizVN Follow Us
Follow us on FacebookFollow us on Twitter