Arbeiten für Sozialhilfe? Das ist Arbeitszwang!

Erklärung der Europäischen Märsche gegen Erwerbslosigkeit, ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung

In verschiedenen europäischen Ländern wird eine Politik entwickelt, wobei Sozialhilfe oder ein Schutz gegen Arbeitslosigkeit kein allgemeines Recht mehr ist, wenn man sonst über keine anderen Existenzmittel verfügt. Arbeitslose werden verpflichtet, für Leistungen aus der Sozialhilfe oder des ALG II zu arbeiten. Du musst eine “Gegenleistung” erbringen, um eine soziale Leistung zu bekommen. Wer auf diese Weise verpflichtet wird, für eine Sozialleistung zu arbeiten, bekommt keinen Lohn.

Weiterlesen: Arbeiten für Sozialhilfe? Das ist Arbeitszwang!

DGB-Aufruf zur Demonstration des Europäischen Gewerkschaftsbundes am 04. April 2014 in Brüssel

Ein neuer Weg für Europa: Investieren statt Kaputtsparen.

Weiterlesen: DGB-Aufruf zur Demonstration des Europäischen Gewerkschaftsbundes am 04. April 2014 in Brüssel

Internationale Blockupy-Aktionskonferenz

Pressemitteilung Internationales Blockupy-Bündnis am 24. November 2013

Mobilisierung zum Tag X:

Blockupy will EZB-Eröffnung stören

Im Mittelpunkt der Blockupy-Proteste im kommenden Jahr wird die Eröffnung des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main stehen. Das haben mehr als 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der internationalen Blockupy-Aktionskonferenz am Wochenende in Frankfurt beschlossen. “Die EZB plant für den Herbst 2014 ein ‘großes Ereignis’ – dieses Ereignis werden wir sein. Wir laden all diejenigen, die sich in Europa und darüber hinaus der Verarmungspolitik widersetzen, für den Herbst 2014 nach Frankfurt ein. Eine ungestörte Eröffnungsfeier wird es nicht geben“, sagte Blockupy-Sprecher Christian Linden. Da das Datum der Eröffnungsfeier noch nicht feststeht, plant das Bündnis eine Mobilisierung zum “Tag X”, wie sie unter anderem aus der Anti-Castor-Bewegung bekannt ist.

→ weiterlesen auf https://blockupy-frankfurt.org/

 

 

 

Europäische Euromarsch-Koordination

Die nächste Europäische Koordination findet statt
vom 01. bis 02. Februar 2014 in Charleroi

Vorgeschlagene Tagesordnung:

Samstag, 1.Februar:

Tagungsleitung: Angela, Laurent

14h: Begrüßung durch den Regionalsekretär des FGBT, Daniel Piron

       Einleitung Michel (10+10 min): Folgen der Sparpläne für die Erwerbslosen

14.30h: Beitrag Piet über die Einführung von erzwungener Arbeit: das niederländische Beispiel

           Debatte über die Einschränkungen der Leistungen für Erwerbslose auch in den anderen Ländern

Weiterlesen: Europäische Euromarsch-Koordination

Blockupy Europäische Aktionskonferenz

RizVN Login



RizVN Follow Us
Follow us on FacebookFollow us on Twitter