Zur Werkzeugleiste springen
Generic selectors
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Search in content

Euromarsch-Workshop bei der ENA

Titel des dreiteiligen Workshops am 11. und 12. August 2011:

Erwerbslosigkeit, Armut und Ausgrenzung in Europa

Organisiert von:

Europäische Märsche gegen Erwerbslosigkeit, ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung

Donnerstag vormittag, 09:30 – 12:00 im Raum 3101:

  • 1. Teil: Bestandsaufnahme: Armut und Erwerbslosigkeit in Europa seit dem Lissabon-Prozess
    Bilanz des Lissabon-Prozesses, Aufnahme der Ist-Zustände in den Ländern der EU und Vorstellung der Agenda 2020
    • mit Erika Biehn (VAMV), Sian Jones (EAPN) und Evelyne Perrin (Stop-Précarité)

Donnerstag nachmittag, 16:45 – 18:30 im Raum 3101:

  • 2. Teil: Formen von Zwangsarbeit in der EU
    — Leiharbeit, Bürgerarbeit, rechtlose Arbeit
    • mit Giesela Brandes-Steggewentz (Ver.di Osnabrück), Manfred Müller (Linke Erwerbslosen-organisation, Köln) und Piet van der Lende (Bjistandsbond, Amsterdam)

Freitag vormittag, 09:30 – 12:00 im Raum 3101

  • 3. Teil: Mindesteinkommen und Mindestlohn – ein unauflöslicher Zusammenhang
    In allen drei Teilen werden Menschen aus verschiedenen Ländern zur Sprache kommen; im 3. Teil suchen wir die Mitwirkung von Ver.di Baden-Württemberg; im 1. Teil die Mitwirkung einer Vertreterin der EAPN. Wir wollen auch über die Initiative von EAPN diskutieren, die eine EU-Richtlinie zum Mindesteinkommen nicht unterhalb der EU-offiziellen Armutsgrenze durchsetzen will.

Diese Veranstaltungsreihe wird unterstützt von Soziales Europa e.V. und gefördert von der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt.